Veeser Naturfoto

 

Jungfuchs "Mäxle"


Für meinen Bildband über den Naturpark Obere Donau wollte ich im Jahr 2021 unbedingt noch einige Tierbilder aufnehmen. Unterem anderen auch junge Füchse vor dem Bau. Früh habe ich mich nach einem geeigneten Bau umgesehen. Im April stellte ich ein Tarnzelt vor den Bau. Schon wenige Tage später erschienen die ersten Fuchswelpen vor dem Bau. Ich konnte aus dem Tarnzelt beobachten, dass die Fähe (Mutter) die junge Füchse mit auf eine Grasfläche oberhalb des Baus mitnahm. Dort auch säugte. Ich stellte mein Tarnzelt um. Die jungen Füchse kamen jeden Tag. Ein junger Fuchs war besonders neugierig, näherte sich meinem Zelt immer weiter. Die Geschwister waren deutlich vorsichtiger, kamen irgendwann gar nicht mehr. Der von meiner Frau mit "Mäxle" benannte junge Rüde wurde immer zutraulicher, näherte sich praktisch auf einen halben Meter. Ich verwendete nur noch einen Tarnüberwurf, später nur noch eine Tarnmaske über dem Kopf. Ich sprach nicht mit dem Fuchs, berührte ihn auch nicht, wollte dass er seinen normales vorsichtiges Verhalten Menschen gegenüber beibehielt. Mäxle nahm mich mit der Zeit an alle möglichen umliegenden Stellen um den Bau mit und ermöglichte mir viele tolle Einblicke und Bilder. Ende November war er geschlechtsreif. Er kam immer seltener zum "Treffpunkt". Seit Ende Dezember kommt er nicht mehr. Sie sehen Eindrücke von meinen Begegnungen mit Mäxle.